2015-12-15

Haushaltshilfe

Bitte seid nicht verzweifelt, wenn Tage kommen, wo es gar nicht danach aussieht, dass es eine Lösung geben kann!

Es gab eine Zeit, wo wir nicht das Nötige hatten, um eine Haushaltshilfe zu bezahlen, obwohl es sehr notwendig war, dass jemand in Haushalt beim Putzen hilft, sowie mit den Kindern ab und zu spazieren zu gehen, da ich es selbst aus gesundheitlichen Gründen nicht schaffe.

Von einem Tag auf den anderen wurden uns Einnahmen gestrichen, womit  wir gar nicht gerechnet hatten. Es war genau der monatliche Betrag für eine Haushaltshilfe. So verzichteten wir erstmal auf Hilfe im Haushalt und beteten, dass Gott eine Lösung schafft.

Wir wollten nicht von uns aus zu verschiedenen Schwestern gehen und um Hilfe fragen. Alles was ich selber konnte, erledigte ich und was ich nicht schaffte, blieb einfach liegen. Aber dieser Zustand dauerte nicht lange - nur ca. 3 Tage. Noch in der gleichen Woche sandte Gott drei verschiedene Frauen in unser Haus, die noch nicht mal in dem gleichen Ort wohnen, dass man sagen könnte, die kennen sich aus der gleichen Versammlung und haben sich abgesprochen oder so.

Keine von ihnen wusste, was wir brauchten. Es kann also nur unser himmlischer Vater gewesen sein, der sie bewegte an meine Tür zu kommen. Sie kamen zu Besuch, aber dann ziemlich schnell auf den Punkt, was der Grund ihres Besuches war. Jede sagte - völlig unabhängig voneinander - ungefähr den gleichen Satz: „Ich habe es auf dem Herzen, dich hilfreich zu unterstützen und möchte keinerlei Geld dafür erhalten. Wir haben dem Herrn sei Dank genug. Sag mir nur, an welchen Tagen ich kommen soll und was du brauchst, ob es Putzen, Kinder-betreuen oder Begleitung zu Terminen, oder anderes ist.“ Und sie wollten regelmäßig in der Woche kommen.

Ich habe vor Freude und Dankbarkeit fast geweint. Das liegt jetzt gerade ein paar Wochen zurück und ich kann euch sagen: alle haben bis jetzt ihr Versprechen eingehalten und kommen regelmäßig. Und wie gesagt: Ich konnte mir nicht mehr leisten, dass einmal die Woche jemand kommt und jetzt habe ich auf einmal dreimal die Woche kostenfreie Hilfe!

Das kann nur Gott in unseren Herzen bewegen. Ich weiß, dass es unser Herr war, der unsere Nöte sah und entsprechend handelte.

Bitte seid nicht verzweifelt, wenn Tage kommen, wo es gar nicht danach aussieht, als würde es eine Lösung für euer Problem geben (das sage ich mir zuerst, da es immer wieder so ist, wenn Schwierigkeiten kommen).

Genau daran will Gott sich verherrlichen und genau da will Er, dass wir mit Ihm rechnen. Da, wo kein Weg und Licht zu sehen ist und wo wir die Hände heben und alles ihm überlassen. Da kann Er Wunderbares tun, was wir niemals erwartet hätten.

Verwandte Artikel